Allgemeine Kompetenzen

Die Lernziele der Weiterbildung Körperzentrierte Psychotherapie IKP sind darauf ausgerichtet, den Studierenden die nötigen Ressourcen zu vermitteln um kompetente Persönlichkeiten ihres Fachs werden.

Über welche Kompetenzen verfügen diplomierte Körperzentrierte Psychotherapeut(inn)en IKP?
Die Studierenden der Weiterbildung Körperzentrierte Psychotherapie IKP sind zeitgemäss und wissenschaftlich fundiert ausgebildet. Sie kennen die philosophischen, psychologischen und wissenschaftlichen Einflüsse auf die KZPT IKP und sind mit ihren spezifischen Grundkonzepten vertraut. Sie erkennen psychische Störungen und können entsprechende Therapiekonzepte erstellen und davon relevante Interventionen ableiten. Sie leben die therapeutische Haltung der KZPT IKP und sind dadurch imstande, besonnen, verantwortungsvoll und professionell therapeutische Prozesse nach berufsethischen Richtlinien zu begleiten sowie die eigene Haltung und das Verhalten zu reflektieren und wenn nötig weitere Fachpersonen beizuziehen.
Nach Beendigung der Weiterbildung Körperzentrierte Psychotherapie IKP sind die Studierenden dazu befähigt, hilfesuchende Menschen körperzentriert, prozessorientiert, multidimensional, erlebnis-, bedürfnis- und ressourcenorientiert zu begleiten.


Nachstehende Übersicht zeigt die Lernziele der Weiterbildung in Körperzentrierter Psychotherapie IKP

Allgemeine Kompetenzen plus Modell

Grundlagenmodul

Block 1: Kick-Off

Block 2: Grundkonzepte 1

Block 3: Körperliche Wahrnehmung

Block 4: Grundkonzepte 2

Block 5: Entspannung und Imagination

Block 6: Erstgespräch/Sitzungsverlauf/Ethikrichtlinien

Block 7: Abwehrmechanismen und Widerstand

Block 8: Aggression und Depression

Block 9: Spiritualität

Block 10: Standortbestimmung

Block 11: Nähe – Distanz

Block 12: Regression

Block 13/14: System Familie

Block 15: Strukturmodell/Selbstkonzept/Glaubenssätze

Block 16: Tabuthemen und Sexualität

Block 17: Gruppendynamik

Block 18: Repetition

Block 19: Abschied und Trauer

Integriertes Seminar: Die Kunst der Gesprächsführung I (Nr. 25)

Integriertes Seminar: Gestalttherapie – Grundlagenseminar (Nr. 47)

Integriertes Seminar: Individuelle Persönlichkeitsentwicklung durch Bewegungserfahrung (Nr. 107)

Integriertes Seminar: Entwicklungspsychologie – Ressourcen und Hemmungen erkennen (Nr. 124)

Integriertes Seminar: Therapeutische Beziehungserfahrung (Nr. 351)


Diplomabschlussgruppe

Eine Übersicht der Lernziele in der Diplomabschlussgruppe finden Sie zusammengefasst hier.

Am Besten besuchen Sie ein Seminar bei uns, denn nur so können Sie erkennen und spüren, ob unser multimodal-multidimensionaler Ansatz mit seinem ganzheitlich-orientierten Menschenmodell (Anthropologisches Würfelmodell IKP) mit seinen sechs Lebensdimensionen für Sie passt.