Übersicht vergangener öffentlicher Tagungen und Kongresse des Ausbildungsinstituts für Ganzheitliche Therapien IKP, bzw. des IKP Instituts für Körperzentrierte Psychotherapie.

Kongresse und Tagungen

Rückschau:
17. Öffentliches IKP-Symposium in Zürich
"Depression, Schlaf und Körper: Interaktionen und Therapien"

Samstag, 5. März 2016 in Zürich

 


Keyspeaker 1:

Schlaf, Körper und psychische Erkrankungen: was ist der Zusammenhang

Prof. Dr. med. Erich Seifritz
Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie FMH. Ordinarius für Psychiatrie, Universität Zürich. Direktor und Chefarzt, Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik. Psychiatrische Universitätsklinik Zürich.

 

Keyspeaker 2:

Schlaflos? Vom Symptom zu Diagnose und Therapie

Prof. Dr. med. Edith Holsboer-Trachsler
Extraordinaria für klinische Stress- und Traumaforschung, Universität Basel. Chefärztin Zentrum für Affektive -, Stress- und Schlafstörungen (ZASS) sowie Zentrum für Alterspsychiatrie (ZAP). Erwachsenen-Psychiatrische Klinik der Universitären Psychiatrischen Kliniken (UPK) Basel.

 



Dozentinnen und Dozenten aus dem Institut für Körperzentrierte Psychotherapie IKP:


Einführende Worte zum Tagungsthema
Dr. med. Dr. theol.Yvonne Maurer, Zürich
FMH für Psychiatrie und Psychotherapie, Begründerin und VR-Präsidentin IKP.


Leiter Kurz-Podium mit Prof. Dr. Holsboer-Trachsler und Prof. Dr. Seifritz
Dr. med. Jan Gysi, Bern
FMH Psychiatrie und Psychotherapie.Leiter „Interdisziplinäres Zentrum für Psychische Gesundheit“, Bern. Körperzentrierter Psychotherapeut IKP, Dozent IKP.


Zwischen Tag und Traum – 5 Facetten des Loslassens
Dr. med. Marion Mohnroth,Thurgau am Bodensee
FMH Psychiatrie und Psychotherapie. In Weiterbildung zur Körperzentrierten Psychotherapeutin IKP. Als ambulante Psychotherapeutin tätig, vertiefender Fokus Psychotraumatolgie. Beauftragt als Fachdozentin IKP.


Ressourcen zur Veränderung von Verhaltensmustern aus ganzheitlicher Sicht
Dr. phil. Daniel Hausmann-Thürig, Wädenswil
Psychologe FSP, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Angewandte Sozialpsychologie der Universität Zürich. Arbeitsschwerpunkt: Angewandte Entscheidungsforschung (Entscheidungsprozesse und -verhalten).


Binge eating disorder – Ausdruck von Körper und Seele: Wenn Körper und Seele Hunger haben
Jsabella Zädow, Rüti ZH
MAS Managend Health Care.Dipl. Ernährungsberaterin FH, Körperzentrierte Psychologische Beraterin IKP. Fachdozentin, Ausbildnerin und Seminarleiterin am IKP.


Selbsthypnose und Regeneration
lic. phil. Doris Grubenmann-Kissenpfennig, Horgen und Zürich
Psychotherapeutin ASP, Körperzentrierte Psychotherapeutin IKP. Idiolektische Gesprächsleiterin GIG, Beauftragt als Ausbildnerin/Lehrtherapeutin und Supervisorin IKP.


10 (IKP-) Schritte für psychische Gesundheit: Für en tüüfe gsundäe Schlaaf und gegen Depression
Dr. Alfred Künzler, Bern
Leiter Koordinationsstelle Netzwerk Psychische Gesundheit Schweiz. Fachpsychologe für Gesundheitspsychologie und Psychotherapie FSP. Beauftragt als Ausbildner IKP.


Den Tagungs-Flyer (als pdf) finden Sie hier.



Mit freundlicher Unterstützung:

Link zu Medica

 


Link zu Zeller Medical

Link zu Mepha

 

 

 

2. März 2013

16. Öffentliche IKP-Fachtagung, Zürich.
"Körpererfahrung in der Psychotherapie"

Aktuelle Erkenntnisse aus den Neurowissenschaften untermauern den Einbezug des Körpers in psychotherapeutische Behandlungen. Das IKP Institut für Körperzentrierte Psychotherapie verfügt über eine lange evidenzbasierte Erfahrung in Körper-Psychotherapie und -Beratung. 
Zentral für die Methode IKP ist der Einbezug des therapeutischen Gesprächs. Es geht häufig in eine Handlung über (Übersetzen des Gesprächs in körperliches Erleben), und das Erlebte geht wieder über ins Gespräch (Übersetzen von Körperlichem ins Gespräch).
 Dieser ganzheitliche Ansatz stand im Fokus unserer Fachtagung und wurde aus psychotherapeutischer, psychosozialer und beraterischer Optik beleuchtet.
Mit Prof. Dr. Heinz Böker, Dr. Dr. Yvonne Maurer u.a.

Mit diesem Link gelangen Sie zum (vergangenen) Tagungsprogramm

 

6. März 2010

15. Öffentliche IKP-Fachtagung, Zürich.
"Psychotherapie: Körper, Geist, Gehirn und Sinn in Interaktion"
Hauptreferent:
Prof. Dr. rer. nat. Lutz Jäncke, Universität Zürich.
 
20. Oktober 2007

Öffentliche IKP-Fachtagung, Zürich.
"Wie beeinflussen Lebenseinstellung und Befindlichkeit den Therapieverlauf?"
Gastdozent:
Prof. Dr. Helmut Bachmaier, Universität Konstanz.

7. November 2004

Öffentliche IKP-Fachtagung, Bern.
"Sinnlichkeit, Eros, Werte in Partnerschaften und Beziehungen"

25. April 2004

Öffentliche IKP-Fachtagung, Zürich.
"Eros, Sinnlichkeit und Sinn in Partnerschaften und Beziehungen"
Yvonne Maurer, Dr. med. Eros ist Gnade - in jeder Beziehung
U. a. weitere IKP-Referenten/innen

Externer Referent:
Urs Fässler, Prof., Gastdozent. Professor für Musikgeschichte an der Musikhochschule Luzern

16. März 2002

Öffentliche IKP-Fachtagung, Zürich.
Zeitgefühl - Zeitgeist - Zeitdimension
Yvonne Maurer, Dr. med.
Vom gesunden Umgang mit der Zeit - die Zeitdimension im Anthropologischen Würfelmodell IKP
weitere IKP-Referenten/innen:

Externer Referent:
Jakob Bösch, PD Dr. med. Zeit in naturwissenschaftlicher und spiritueller Sicht.

Diverse Workshops
Katharina Landis, Romana Hartmann, Monika Bassi, Marlyse Dammann.

5. April 1997

Öffentliche IKP-Fachtagung, Universität Irchel, Zürich.
Körperzentrierte Psychotherapie IKP: Integration von Körperlichem, Geistigem, Spirituellem und Sozialem.
Yvonne Maurer, Dr. med.
Ist ein ganzheitlicher Psychotherapieansatz lehr- und lernbar?
U. a. weitere IKP-Referenten/innen.

Externe Referenten/innen:
Marc Histel, Colmar Stellenwert der Emotionen im Analysieren und Beraten von Organisationen.
Walter Pöldinger, Prof. Dr. med., Wien Unterwegs zu einem ganzheitlichen Konzept der Psychotherapie.
Brigitte Woggon, Prof. Dr. med. Patienten/innen mit schweren depressiven und anderen affektiven Störungen benötigen einen integrativen Therapieansatz.

Diverse Workshops mit
Renate Backenecker, Annette Conzett, Antonio Bettinaglio, Erna van Schelt.

26. Oktober 1996

Öffentlich IKP-Atemfachtagung, Universität Irchel, Zürich.
Ganzheitlich-Integrative Atemtherapie IKP: Behandlungsweisen und Konzepte.
Yvonne Maurer, Dr. med. Atemtherapie und Psychosomatik.
U. a. weitere IKP-Referenten/innen.

Externer Referent:
Erwin Koller, Prof. Dr. med. Die Atmung als vegetative und somatische Funktion.

28. Oktober 1995

Öffentliche IKP-Fachtagung, Universität Irchel, Zürich.
Körperzentrierte Psychotherapie in Wissenschaft und Praxis.
Yvonne Maurer, Dr. med. Das anthropologische Würfelmodell IKP und seine Bedeutung für psychotherapeutisch wirksame Veränderungsprozesse.
U. a. weitere IKP-Referenten/innen.

Externe Referenten/innen:
Marie-Claire Hepp-Reymond, Prof. Dr. phil. Wahrnehmung und Bewegung.
Viktor Hobi, Prof. Dr. phil. Die Bedeutung der Psychologie für die Psychotherapie als Wissenschaft.
Martha Koukkou-Lehmann, Prof. Dr. med. Neurophysiologische Theorien zur Wiedererinnerung und Veränderung von Gedächtnisinhalten.

3./4. September 1993

Jubiläumsfachtagung - 10 Jahre IKP. Zürich-Rüschlikon.
Ganzheitlichkeit in der Körperzentrierten Psychotherapie IKP und Atemtherapie IKP.

21./22. September 1990

2. Internationaler Kongress für Körperzentrierte Psychotherapie IKP, Zürich-Witikon.
Yvonne Maurer, Dr. med. Körperarbeit und Körpergedächtnis.
Videopräsentation von Therapie-Beispielen mit Körperzentrierter Psychotherapie IKP.

Externe Referenten/innen:
Barry Goodfield, Prof. Dr., USA New possibilities in scientific objectivation of emotions.
Marie-Claude Hepp, Prof. Dr. Hirnaktivität beim Sprechen und Bewegen.
Martha Koukkou-Lehmann, PD Dr. Psychophysiologische Zusammenhänge zwischen Körperkoordination, Gedächtnis und Verhaltensänderung.
Boris Luban-Plozza, Prof. Dr. med. Körpererleben, Familiendynamik und psychosomatische Störungen.
Richard Meyer, Dr. med., Strasbourg Körperarbeit als Teil ganzheitlicher Psychotherapie.
Jack Lee Rosenberg, Dr. med.dent., USA Physiological and psychological preconditions and effects of emotional charge and discharge.
Hugo Solms, Prof. Dr. med. Körperzentrierte Psychotherapie auf der Grundlage des psychoanalytischen Wissenschaftsmodells.

Diverse Workshops:
Adelheid Weidlich (USA), Dominique Leupold (Deutschland), David Boadella, Regula Isenring, Renate Backenecker.

25./26. März und 22./23. April 1988

Öffentliche IKP-Tagung:Bedeutende Psychotherapieformen der Gegenwart, Zürich-Schlieren.
Yvonne Maurer, Dr. med. Körperzentrierte Psychotherapie.

Externe Referenten/innen bzw. Gruppenleiter/innen:
Viktor Hobi, Prof. Dr. phil. Konvergentes divergierender Psychotherapieformen.
Gunther Klosinski, Prof. Dr. med. Psychotherapie bei Kindern und Jugendlichen.
Gisela Perren, Dr. med. Neurolinguistisches Programmieren (NLP).
Frederik Briner, Dr. phil. Gestaltpsychotherapie.
Ursula Davatz, Dr. med. Familientherapie.
Felix Wyss, Dr. med. Hypnotherapie.

20./21. März und 10./11. April 1987

Öffentliche IKP-Tagung: Bedeutende Psychotherapieformen der Gegenwart. Baden.
Yvonne Maurer, Dr. med. Körperzentrierte Psychotherapie.

Externe Referenten/innen:
Giovanni Vassalli, Dr. Psychoanalyse.
Hans Althaus, lic. phil. Verhaltenstherapie.
Sylvia Hegi, lic. phil., Montreal Verhaltenstherapie.
Frederik Briner, Dr. phil. Gestalttherapie.
Ursula Herzig-Wolfensberger, Dipl.-Psych. Gestalttherapie.
Grete Anna Leutz, Dr. med., Deutschland Psychodrama.
Thomas Kohler, Dr. med., Deutschland Psychodrama.
Gunther Klosinski, Prof. Dr. med. habil. Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter.
Elsbeth Bär-Stäuble, Dr. med. Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter.
Raymond Battegay, Prof. Dr. Der Psychotherapeutische Zugang zum Patienten.
Annelies Wieler Bewegungs-Psychodiagnostik mit Hilfe der altchinesischen Meridianlehre.
Frederik Briner, Dr. phil. Körperzentrierte Psychotherapie.

26./27. September 1986

Internationales IKP-Symposium, Universität, Zürich.
Köper- und Bewegungstherapie in Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik.
Yvonne Maurer, Dr. med. Überblick über wissenschaftliche Studien betreffend Körperarbeit, Bewegungstherapie und Sport bei neurotisch und psychotisch Kranken.

Externe Referenten/innen:
Charles Brooks, USA,Californien Sensory Awareness.
Hans Dieter Brenner, Prof. Dr. med. et phil. Untersuchungen zur leiborientierten Therapie bei hospitalisierten, chronisch schizophrenen Patienten.
Frederik Briner, Dr. phil. Was verstehen wir unter Tanz- und Bewegungstherapie?
Brigitte Hess, Dr. med. Studie zur psychologischen und pädagogischen Wirkung von Sport.
Regula Isenring, lic. phil. Verständnis und Wirkungsweise von Körperarbeit, Bewegung und Atmung auf der Symbolebene.
Dominique Leupold, Dr. med. Körperarbeit und Wesensaspekte.
Walter Pöldinger, Prof. Dr. med. Zur Bedeutung der Berührung in der Therapeut-Patient-Beziehung.
Gerhard Stemmler, Dr. phil., Deutschland Physiologische Wirkungen von Entspannungsübungen.
Hans-Urs Wanner, Prof. Dr. Studie zur psychologischen und pädagogischen Wirkung von Sport.
Adelheid Weidlich Musiktherapie und ihre psychotherapeutischen und pädagogischen Wirkungen.
Konrad Widmer, Prof. Dr. phil. Anthropologische und pädagogische Bedeutung der Leiblichkeit.
Heinz Wyss, Dr. med. Untersuchungen zur leiborientierten Therapie bei hospitalisierten, chronisch schizophrenen Patienten.

Diverse Workshops mit:
Evelyne Füllemann-Khutrakul, Esther Häusler, Frederik Briner, René Ullmann, Dominique Leupold, Adelheid Weidlich

14./15. März und 18./19. April 1986

Öffentliche IKP-Tagung: Bedeutende Psychotherapieformen der Gegenwart, Baden.
Yvonne Mauer, Dr. med. Gestalttherapie und Körperzentrierte Psychotherapie.

Externe Referenten/innen:
Claude Béguelin, Dr. med. Hypnosetherapie.
Susy Signer-Fischer, lic. phil. Hypnosetherapie.
Katrin Wiederkehr-Benz, Dr. phil. Gesprächspsychotherapie.
Peter Klingenbeck, Dr. phil. Gesprächspsychotherapie.
Hans Althaus, lic. phil. Verhaltenstherapie.
Sylvia Hegi, lic. phil., Montreal Verhaltenstherapie.
Irène Kummer, PD Dr. phil. Individualpsychologische Therapie.
Walter Amsler, Dr. phil. Individualpsychologische Therapie.
Frederik Briner, Dr. phil. Gestalttherapie und Körperzentrierte Psychotherapie.
Raymond Battegay, Prof. Dr. med. Der Psychotherapeutische Zugang zum Patienten.
Adelheid Weidlich Musiktherapie. Diverse Workshops

30./31. März und 11./12. Mai 1984

Öffentliche IKP-Tagung:Bedeutende Psychotherapieformen der Gegenwart, Kilchberg.
Yvonne Maurer, Dr. med. Körperzentrierte Psychotherapie und Gestalttherapie.

Externe Referenten/innen:
Raymond Battegay, Prof. Dr.med. Psychoanalyse.
Gisela Perren, Dr. med. Psychoanalyse.
Frederik Briner, Dr. phil. Gestalttherapie.
Thomas Ehrensperger, Dr. med. Bioenergetik.
Hans Peter, Dr. med. Bioenergetik.
Toni Fuchs, Dr. phil. Transaktionsanalyse.
Ruth Spillmann Transaktionsanalyse.
Volkmar Glaser, Prof. Dr. med. Psychotonik/Atemtherapie.
Thomas Hess, Dr. med. Systemtherapie.
Marie-Louise Matter Systemtherapie.
Christian Scharfetter, Prof. Dr. med. Meditative Praktiken.
Rüdiger Müller, Dr. phil. Meditative Praktiken.
Frederik Briner, Dr. phil. Gestalttherapie und Körperzentrierte Psychotherapie.

 

 

Institut für Körperzentrierte Psychotherapie IKP Kanzleistrasse 17 8004 Zürich Tel. 044 242 29 30 E-Mail: info@ikp-therapien.com